Ab sofort können Makler die neue Cyberrisiko-Versicherung VHV CYBERPROTECT direkt über die digitale Plattform CyberDirekt abschließen. CyberDirekt ist der erste digitale Anbieter für die Beratung, den Vergleich und den Abschluss von Cyberrisiko-Versicherung en. Firmenkunden erhalten darüber hinaus kostenfreien Zugang zu einem umfangreichen Präventionsangebot.

Mit der Überarbeitung des Cyber-Tarifs weitet die VHV das Angebot auch erstmalig auf externe Online-Plattformen aus. Für den Abschluss der VHV Cyberrisiko-Versicherung über CyberDirekt benötigt man nur die Branche des Unternehmens sowie den Jahresumsatz. Innerhalb weniger Minuten können Vermittler so für ihre kleinen und mittelständischen Kunden Versicherungsschutz beantragen. Im Fokus des Angebots der VHV stehen Unternehmen bis zu 5 Mio. EUR Jahresumsatz und mit einer Versicherungssumme bis zu 2 Mio. EUR. 

 

Highlights VHV CYBERPROTECT für kleine und mittelständische Unternehmen

  • Nur 7 Antragsfragen
  • Kostenfreie Leistungs-Update-Garantie
  • Alleinstellungsmerkmal:  6 Stunden zeitlicher SB bei Betriebsunterbrechung
  • Betrugsmasche Fake President über Vertrauensschadenbaustein versichert
  • Vorsatzhandlungen von Mitarbeitern, Fehlbedienung und Betriebsunterbrechung bereits im Grundbaustein
  • Hohe Versicherungssummen bei gehackter Telefonanlage (25.000, ab 2 Mio. VS 50.000 EUR)

Mit dem überarbeiteten Produkt VHV CYBERPROTECT bietet die VHV eine Absicherung für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit sechs ergänzenden optionalen Zusatzbausteinen können sich die Unternehmen je nach Bedarf individuell versichern: Neben den bereits bekannten wählbaren Zusatzbausteinen E-Payment, Cyberspionage; Vertrauensschaden und D&O VSH gibt es neue wählbare Bausteine: Betriebsunterbrechung bei Cloud-Ausfall, Betriebsunterbrechung bei Systemausfall und technischen Problemen.

Weiterhin wird auf die drei Säulen Eigenschäden, Haftpflichtansprüche und Servicekosten gesetzt. Die Selbstbehalte können individuell gewählt werden.

 

Zitat Olaf Buttkewitz (Abteilungsleiter TV VHV Allgemeine Versicherung):

„Die Gefahren, die von Cyberangriffen ausgehen, sind komplex. Dabei geht es nicht nur um bereits bekannte Computerviren und Betrugsmaschen. Laufend werden neue Viren und Trojaner entwickelt, die IT-Lücken für Cyberangriffe nutzen. So bleiben sie oft in den ersten Stunden, Tagen oder sogar Monaten unbemerkt. Viele Sicherheitsmaßnahmen können auch erst reaktiv auf solche Gefahren angewendet werden. Dadurch wird deutlich, dass trotz vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen immer ein Restrisiko des Datenmissbrauchs oder der Verschlüsselung vorhanden ist. Dieses Restrisiko versichern wir mit dem starken Produkt VHV CYBERPROTECT – jetzt auch über die Plattform Cyberdirekt.“

 

Prävention über Online Trainings und Phishing-Simulationstest

Der gesamte Antragsprozess über CyberDirekt ist intuitiv konzipiert und orientiert sich an den Bedürfnissen der Kunden sowie der Beratungssituation des Vermittlers. Zusätzlich zum Versicherungsschutz steht allen Kunden unbegrenzter und kostenfreier Zugang zu den CyberDirekt Online-Trainings zur Verfügung. Das Security Awareness Angebot hilft dem Kunden dabei, sein individuelles Risiko zu reduzieren und seine Mitarbeiter leichter über Cyber-Risiken aufzuklären. Darüber hinaus könnten Unternehmen Ihre Mitarbeiter mit dem CyberDirekt Phishing-Simulationstest für Cyber-Risiken sensibilisieren. 

 

Digitaler Service zur Kundenberatung inklusive

“Der Markt für Cyberrisiko-Versicherung en bietet attraktive Perspektiven, erfordert vom Vermittler aber auch eine intensive Auseinandersetzung mit den potenziellen Risiken und den Produkten. Mit unseren digitalen Services können Makler diese Herausforderung pro-aktiv angehen“, erklärt Hanno Pingsmann, Geschäftsführer von CyberDirekt. Praxisbeispiele, Schadensszenarien und Leistungsfälle helfen im digitalen Beratungsprozess, um systematisch und unternehmensbezogen über Cyber-Risiken zu informieren und bestmöglich zu beraten. Die webbasierte Software kann überall im Kundengespräch eingesetzt werden und erstellt automatisiert ein Beratungsprotokoll. Im CyberDirekt Maklerportal sind neben der digitalen Antragsstrecke zudem zahlreiche Hilfsmittel für die vertriebliche Arbeit, wie Gesprächsleitfäden, Kundenanschreiben und aktuelle Informationen rund um das Thema Cyber-Sicherheit hinterlegt.

 

Über die VHV Allgemeine Versicherung AG

Die VHV Allgemeine Versicherung AG ist ein traditionsreicher Bauspezialversicherer und einer der größten deutschen Auto- und Haftpflichtversicherer. Sie wurde 1919 als Haftplicht-Versicherungsanstalt der Hannoverschen Baugewerks- und Berufsgenossenschaft gegründet. Die VHV Allgemeine Versicherung AG gehört zur VHV Gruppe. Die Konzerngesellschaft ist als Verein auf Gegenseitigkeit organisiert. Das Produktangebot richtet sich an die gesamte Bauwirtschaft, bietet aber auch branchenspezifische Lösungen für die Absicherung von Sach- und Haftpflichtrisiken des produzierenden Gewerbes oder auch für Handel und Handwerk. Als Kfz-Versicherer gehört sie zu den Marktführern in Deutschland. Die Produktphilosophie: Überdurchschnittliche Leistungen zu einem günstigen Preis! Auch im Bereich der Sach-, Haftpflicht- und Unfallversicherungen ist die VHV ein wichtiger Partner für ihre Kunden mit überdurchschnittlich leistungsstarken Produkten. Als Partner der Vermittler arbeitet sie mit über 14.000 qualifizierten unabhängigen Versicherungsvermittlern zusammen 

 

Über CyberDirekt

CyberDirekt wurde im März 2018 als erste digitale Plattform für den Abschluss von Cyberrisiko-Versicherung en für KMU gestartet. Das Unternehmen hat sich auf den digitalen Vertrieb von Cyberrisiko-Versicherung en für klein- und mittelständische Unternehmen spezialisiert und stellt den Versicherungsnehmern umfangreiche Leistungen zur Prävention von Cyber-Attacken zur Verfügung.

CyberDirekt bietet derzeit Produkte von zehn Versicherungsgesellschaften an. Alle über CyberDirekt angebotenen Cyberrisiko-Versicherung en beinhalten eine 24h-Notfall-Hotline, die es dem Kunden ermöglicht, im Falle eines Cyberangriffs schnell und unkompliziert Unterstützung zu erhalten. Auf der digitalen Plattform des Berliner Unternehmens können Auswahl und Beantragung einer Cyberrisiko-Versicherung mit wenigen Klicks erledigt werden. Die Kunden erhalten bereits nach der Branchenangabe und der Eingabe des jährlichen Umsatzes ein verbindliches Angebot. Zusätzlich erthalten alle Kunden ein umfassendes Präventionspaket, das dem Versicherungsnehmer kostenfrei zur Verfügung steht. Das von CyberDirekt selbst entwickelte Security Awareness Training wird in Form von Online-Seminaren angeboten. Innovative Präventionsleistungen wie der Websecurity-Check und ein Phishing-Simulationstest runden das Angebot ab.