Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Cari GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Cari GmbH (“CyberDirekt”)

A.Anbieter

1.Anbieter und Geltungsbereich

1.1Diese Geschäftsbedingungen (im Folgenden: „AGB“) finden Anwendung zwischen

Ihnen (im Folgenden: „Sie“, „Ihnen“) und der Cari GmbH, Köpenicker Str. 154A,

10997 Berlin, (im Folgenden: „CyberDirekt“, „wir“ oder „uns“) für die Nutzung des

Angebots von CyberDirekt zur Versicherungsvermittlung (im Folgenden:

CyberDirekt Insurance Services“) und den Dienstleistungen von CyberDirekt im Bereich der Risikoprävention (im Folgenden: „CyberDirekt Prävention-Services“).

1.2Die Teile A und D dieser AGB gelten für die CyberDirekt Insurance Services und die CyberDirekt Risikoprävention-Services, Teil B gilt nur für die CyberDirekt Insurance Services und Teil C nur für die CyberDirekt Risikoprävention-Services.

1.3Diese AGB gelten in ihrer im Zeitpunkt der Registrierung oder Anmeldung jeweils gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen von Ihnen werden nicht anerkannt.

B Bedingungen für CyberDirekt Insurance Services

2. Unsere Tätigkeit als Versicherungsmakler

2.1 CyberDirekt ist zugelassener Versicherungsmakler gem. § 34d Abs. 1 GewO. Mehr Informationen hierzu finden Sie in der Erstinformation.

2.2 CyberDirekt vermittelt Ihnen nur Versicherungsprodukte der oben genannten Versicherer, für die wir als Versicherungsmakler tätig werden. Die Ihnen angebotene Auswahl an Versicherungsprodukten ist daher auf diese an uns angebundenen Versicherer beschränkt. Eine weitergehende Untersuchung des Marktes für vergleichbare Versicherungsprodukte erfolgt durch uns nicht. Der Marktvergleich basiert auf einer Auswahl von bestimmten, wesentlichen Tarifmerkmalen und bezieht keine Versicherungsprodukte anderer Versicherungsunternehmen ein. Wir empfehlen Ihnen, vor Abschluss der Versicherung alle Details des Tarifs zu betrachten. In den Versicherungsbedingungen können wichtige Informationen enthalten sein, welche für das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens relevant sind.

3.Zustandekommen des Versicherungsvertrags

3.1Der von Ihnen angefragte Versicherungsschutz entsteht erst, wenn ein Versicherungsvertrag mit dem Versicherer zustande kommt und die erste Prämienzahlung über die von Ihnen angegebene Zahlungsverfahren erfolgt ist, soweit dies in den Versicherungsbedingungen ausgewiesen ist. Die Versicherungsprodukte, welche auf der Website dargestellt werden, stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar.

3.2Änderungen Ihrer Angaben (z.B. Wohnsitz, Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse) teilen Sie uns unverzüglich mit.

3.3CyberDirekt bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über die angebotenen Produkte auf der Website zu informieren, den von Ihnen ausgewählten Versicherungsschutz auszuwählen, die Versicherungsprämie zu berechnen und den Abschluss der Versicherung zu beantragen. Für diese Leistungen von CyberDirekt entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

3.4Zu Beginn der Beantragung des Versicherungsschutzes bitten wir Sie um Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Dies dient u.a. dem Zweck, Ihnen die Erstinformation zu CyberDirekt als Versicherungsmakler zur Verfügung zu stellen, wozu wir gesetzlich verpflichtet sind. Die Zusendung der Erstinformation erfolgt unabhängig davon, ob Sie den Versicherungsschutz beantragen oder ein Versicherungsvertrag zustande kommt.

3.5Durch Anklicken des Buttons „Kostenpflichtig beantragen“ im letzten Schritt des

Antragsprozesses geben Sie ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss des ausgewählten Versicherungsschutzes ab. Bis zu diesem Zeitpunkt können Sie Ihre Angaben korrigieren bzw. von der Vertragserklärung absehen. Unverzüglich nach Absenden erhalten Sie von uns per E-Mail eine Bestätigung über die Entgegennahme des Antrags; dies stellt noch kein Abschluss des Versicherungsvertrags dar. Im Anschluss erhalten Sie per E-Mail eine Rückmeldung vom Versicherer über das Zustandekommen des Versicherungsvertrages zusammen mit dem Versicherungsschein. Sollte Ihr Antrag abgelehnt werden müssen, erhalten Sie ebenfalls unverzüglich eine Nachricht vom Versicherer. Sie verpflichten sich, nach Absenden des Antrags regelmäßig Ihr E-Mail-Postfach einschließlich des SPAM- Ordners auf einen Eingang der Vertragsbestätigung zu prüfen.

4.Verwaltung des Versicherungsvertrages

4.1CyberDirekt ist Ihr Ansprechpartner für die Abwicklung des über die Website beantragten Versicherungsschutzes. Hierzu gehört insbesondere die Betreuung in allen Fragen rund um Ihren Versicherungsvertrag, die Verlängerung, oder Annahme von Änderungen Ihrer Daten sowie die Entgegennahme der Kündigung Ihres Versicherungsvertrages.

4.2Zahlungen im Zusammenhang mit dem Versicherungsschutz, die Meldung und Regulierung von Schäden oder Abrechnungsfragen richten Sie bitte direkt an den Versicherer. Soweit bei diesen Anliegen die Versicherer oder andere Dienstleister eingebunden sind, stehen wir Ihnen für Informationen zum Bearbeitungsstand zur Verfügung oder leiten Ihre Anliegen weiter. 

4.3Die von CyberDirekt vermittelten Versicherungsverträge sind digitale Versicherungsprodukte. Mit Abschluss Ihres Versicherungsvertrages bzw. mit der Registrierung über unsere Website erkennen Sie an, dass die Abwicklung Ihres Versicherungsvertrages in elektronischer Form, per E-Mail oder bei Bedarf auch per Telefon stattfindet. Hiervon erfasst ist insbesondere die Übermittlung sämtlicher Informationen, Mitteilungen oder sonstiger Erklärungen, die den Abschluss und die Abwicklung Ihres Versicherungsvertrages betreffen. Ausgenommen sind lediglich Erklärungen, die der gesetzlichen Schriftform bedürfen und von deren Formerfordernis nicht abgewichen werden kann. Soweit wir von Ihnen aus rechtlichen Gründen eine Erklärung in gesetzlicher Schriftform benötigen, weisen wir Sie darauf hin. Soweit für die Abgabe solcher Erklärungen Kosten bei Ihnen entstehen (z.B. Portokosten), tragen Sie diese Kosten. Ein Anspruch auf Erstattung dieser Kosten besteht nicht.

4.4Wir speichern, archivieren und verwahren sämtliche Unterlagen zum Abschluss und zu der Abwicklung Ihres Versicherungsvertrages ausschließlich in digitaler Form, soweit keine gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen. Über unsere Website erhalten Sie einen Zugang zu den von uns gespeicherten Unterlagen und Daten.

5.Haftungsbeschränkung für CyberDirekt Insurance Services

5.1Die Haftung von CyberDirekt für CyberDirekt Insurance Services richtet sich unabhängig vom Rechtsgrund nach dieser Ziffer 5.

5.2Wir haften unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Handlung bzw. Pflichtverletzung von uns beruhen. Wir haften auch unbeschränkt für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handlung bzw. Pflichtverletzung von uns beruhen.

5.3Ferner haften wir im Rahmen des § 63 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) für Schäden die Ihnen durch die Verletzung einer Pflicht nach § 60 VVG oder § 61 VVG entsteht, außer wenn wir die Pflichtverletzung nicht zu vertreten haben.

5.4Für sonstige Schäden aufgrund einer einfach fahrlässigen Verletzung solcher Pflichten, die für die angemessene und einwandfreie Vertragsdurchführung grundlegend sind und auf deren Erfüllung der Nutzer dementsprechend vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflichten), haften wir nur beschränkt auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden.

5.5Anderweitige Schadens- oder Aufwendungsersatzforderungen sind ausgeschlossen.

5.6 Soweit die Haftung nach den Regelungen dieser Ziffer 5 für CyberDirekt beschränkt oder ausgeschlossen ist, sind diese Beschränkungen oder Ausschlüsse auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von CyberDirekt anwendbar.

C.Bedingungen für CyberDirekt Risikoprävention-Services

6.Vertragsgegenstand

6.1Die Nutzung der CyberDirekt Prävention-Services setzt eine von uns vermittelte (vgl. B) Versicherung bei rechtzeitiger Prämienzahlung voraus, die meisten Funktionen der CyberDirekt Prävention-Services sind daher nur für registrierte Nutzer zugänglich, die Versicherungsnehmer einer von uns vermittelten Versicherung

(„Versicherungsnehmer“) sind und ihre Prämien rechtzeitig zahlen; Sofern Sie mit

Prämienzahlungen im Verzug sind, können wir die CyberDirekt Prävention-Services aussetzen. Beim Abschluss einer Versicherung über uns erhalten Sie von uns einen personalisierten Link, über den Sie sich für die CyberDirekt Prävention-Services anmelden können.

6.2Für Versicherungsnehmer gilt: Die Nutzung der CyberDirekt Prävention-Services ist freiwillig und keine Voraussetzung für den Bezug oder die Wirksamkeit der von uns vermittelten Versicherung und der danach geschuldeten Leistungen der Versicherer.

6.3Soweit dies in den Versicherungsbedingungen ausdrücklich erwähnt ist, können Sie bei Erfüllung der genannten Voraussetzungen durch die Nutzung der CyberDirekt Prävention-Services allerdings ohne zusätzliche Kosten für Sie Ihren Versicherungsschutz ausweiten (z.B. für Bring-Your-Own-Devices Ihrer Mitarbeiter nach Absolvieren einer entsprechenden Schulung). Sofern Sie diesen zusätzlichen Schutz in Anspruch nehmen können und wollen, werden wir das Ihrem Versicherer mitteilen.

6.4Aus dem Versicherungsvertrag ergibt sich kein Anspruch auf Nutzung der CyberDirekt Prävention-Services; die Bereitstellung der CyberDirekt Prävention- Services sowie damit ggfs. verbundene Vorteile erfolgen freiwillig.

6.5Einzelne Funktionen und Leistungen (z.B. die Warnmeldungen bei Missbrauch) werden von Dritten angeboten und erbracht („Dritt-Services“). Darauf werden wir Sie vor dem Zugriff auf solche Dritt-Services hinweisen. Diese Nutzungsbedingungen gelten nicht für Erbringung der Dritt-Services. Die Anbieter der Dritt-Services werden nicht Vertragspartei dieser Nutzungsbedingungen. Für Dritt-Services gelten allein die Bedingungen des jeweiligen Anbieters, die Ihnen vor der Nutzung eines Dritt-Service zur Verfügung gestellt werden und die Sie ausdrücklich akzeptieren müssen.

7.Kosten

Die CyberDirekt Prävention-Services werden Ihnen von uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Dritt-Services können (gemäß den jeweils geltenden Bedingungen des Drittanbieters) dann kostenpflichtig sein, wenn Sie diese nicht im Rahmen der CyberDirekt Prävention-Services, sondern direkt vom Drittanbieter beziehen möchten.

8.Unsere Leistungen

Folgende präventive Leistungen zur Steigerung Ihrer Cyber-Sicherheit bieten wir Ihnen im Rahmen der CyberDirekt Prävention-Services in einem passwortgeschützten (vgl. Ziffer 9.4 unten) Bereich unserer Webseite an (eine Beschreibung der Dritt- Services ergibt sich aus den Bedingungen des Drittanbieters):

8.1Online-Schulungen für Mitarbeiter: Wir stellen Ihnen verschiedene Online- Schulungen zum Thema IT-Sicherheit in deutscher Sprache zur Verfügung (in der jeweils abgebildeten Form; ein Anspruch auf bestimmte Schulungen, Inhalte oder Aktualisierungen besteht nicht). Sie können in Ihrem Unternehmen Mitarbeiter dafür auswählen, diese die Schulungen einschließlich der sich daran anschließenden Fragen und Tests durchführen lassen und erhalten die Ergebnisse der durchgeführten Schulungen von uns. Die Zuteilung und Verwaltung der Mitarbeiter erfolgt über den von Ihnen ernannten Administrator über die zentralen Zugangsdaten (vgl. 9.4); die Mitarbeiter erhalten dann einen entsprechenden Nutzerzugang. Sofern dies von uns auf unserer Webseite ausdrücklich angekündigt wurde, können Sie bei Erfüllung der dafür genannten Voraussetzungen den Versicherungsschutz für die auf unserer Webseite genannten Bereiche erweitern; die entsprechende Führung der Nachweise und Verwaltung des Versicherungsschutzes übernehmen wir für Sie gegenüber dem Versicherer.

8.2Warnmeldungen bei Missbrauch: Wir bieten Ihnen einen Warnservice gegen den Missbrauch Ihrer persönlichen Daten im Internet über den Anbieter CPP Deutschland an. Die eigentlichen Leistungen dieses Dritt-Services werden von CPP Deutschland erbracht. Wir ermöglichen Ihnen über Ihr Kundenkonto (vgl. 9.4) die vereinfachte Anmeldung, indem wir die erforderlichen Basisdaten Ihres Unternehmens an CPP

Deutschland weitergeben und für die Nutzung dieses Services ggf. anfallende Kosten für Sie übernehmen.

8.3Wir gewährleisten grundsätzlich keine Verfügbarkeit dieser kostenfreien CyberDirekt Prävention-Services. Wir übernehmen vor diesem Hintergrund keine Verantwortung dafür, dass die angebotenen Dienstleistungen jederzeit und/oder unterbrechungsfrei von Ihnen in Anspruch genommen werden können.

9.Pflichten des Nutzers / Technische Voraussetzungen

9.1Die Nutzung der CyberDirekt Prävention-Services setzt eine Internetverbindung voraus, deren Kosten Sie tragen.

9.2Sie sind verpflichtet, sämtliche im bei der Registrierung zur Verfügung gestellten Anmeldeformular vorgesehene Felder wahrheitsgemäß und korrekt auszufüllen. Im Falle von Falschangaben bei der Anmeldung oder bei missbräuchlicher Nutzung der CyberDirekt Prävention-Services behalten wir uns das Recht vor, das Kundenkonto mitsamt aller Daten umgehend zu löschen.

9.3Sie sind verpflichtet, bei der Nutzung der CyberDirekt Prävention-Services alle geltenden Gesetze zu beachten.

9.4Wir erstellen für Sie ein eigenständiges Kundenkonto, zu dem ein von Ihnen namentlich zu benennender Benutzer („Named User“) einen kenn- und passwortgeschützten Zugriff („Zugriffsdaten“) bekommt, der für Sie als Administrator tätig wird. Sie sind verpflichtet, den unbefugten Zugriff Dritter auf Ihr Kundenkonto durch geeignete Vorkehrungen zu verhindern; die Zugriffsdaten sind geheim zu halten und in keinem Fall an Dritte weiterzugeben (als Dritte sind Ihre Mitarbeiter mit Ausnahme der Named User zu betrachten). Im Falle eines Missbrauchs oder Missbrauchsverdachts ändern Sie das vorhandene Passwort unverzüglich und benachrichtigen uns unverzüglich über den Missbrauch oder Missbrauchsverdacht.

10.Urheberrecht und gewerbliche Schutzrechte; Nutzungsrechte

10.1Unsere Webseite und die von uns angebotenen Inhalte, insbesondere Online- Schulungen, sind urheberrechtlich geschützt und sämtliche Urheber- und gewerblichen Schutzrechte verbleiben bei uns oder unseren Lizenzgebern.

10.2Wir räumen Ihnen für die Dauer dieses Vertrages ein einfaches, nicht übertragbares und nicht unterlizenzierbares Nutzungsrecht für Zwecke des Betriebs des Versicherungsnehmers ein (nicht jedoch für Dritte oder private Zwecke).

11.Vertragslaufzeit und Kündigung

11.1Dieser Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit.

11.2Sie können die Nutzung der CyberDirekt Prävention-Services per Email an info@cyberdirekt.de jederzeit beenden.

11.3Wir können den Vertrag ganz oder teilweise mit einer Frist von 3 Monaten in Textform kündigen.

11.4Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der anderen Partei unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortführung dieser Vereinbarung nicht zugemutet werden kann.

12.Haftungsbeschränkung für CyberDirekt Prävention-Services

Für Ihre Ansprüche auf Schadensersatz gegen uns aufgrund einer Handlung oder Pflichtverletzung von uns, eines oder mehrerer unserer gesetzlichen Vertreter, unserer Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen gilt, unabhängig vom Rechtsgrund, folgendes:

12.1Für Schäden, die auf Rechtsmängeln oder Sachmängeln der CyberDirekt Prävention- Services beruhen, haften wir nur, wenn wir den Fehler arglistig verschwiegen oder vorsätzlich gehandelt haben.

12.2Für andere Schäden haften wir nur, wenn sie auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handlung oder Pflichtverletzung beruhen.

12.3Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

D.Schlussbestimmungen

13.Verschiedenes

13.1Wir sind berechtigt, diese AGB zu ändern. Änderungen der AGB werden wir Ihnen vorab einschließlich einer Information Ihres Widerspruchsrechts und der Widerspruchsfrist in Textform ankündigen. Die beabsichtigten Änderungen treten in Kraft, sofern Sie ihnen nicht innerhalb von zwei (2) Wochen nach Erhalt der Ankündigung widersprechen.

13.2Diese AGB unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der unter diesem Recht geltenden kollisionsrechtlichen Bestimmungen.

13.3Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder eine an sich notwendige Regelung nicht enthalten, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB nicht berührt.