CyberDirekt Marktvergleich

Zur Methodik unseres Marktvergleichs für Cyberversicherungen

Vorhaben & Ziel

Cybervorfälle haben sich in den letzten Jahren weltweit zum größten Geschäftsrisiko entwickelt. Cyberversicherungen sind daher nicht überraschend die am schnellsten wachsende Versicherungssparte. Die Absicherung vor Cybergefahren nimmt rasant an Relevanz zu.

Durch die geringe Marktreife und hohe Dynamik ist das Angebot zur Zeit  sehr heterogen und damit in der Praxis schwer vergleichbar. Mit dem CyberDirekt Vergleich ist es unser Ziel, die Komplexität der unterschiedlichen Deckungskonzepte verständlich darzustellen und dadurch mehr Transparenz in den Auswahlprozess zu bringen. So können Unternehmen in der Versicherungsvermittlung schnell und einfach den passenden Schutz finden.

Zwei Maxime haben uns dabei besonders getrieben:

Ganzheitliche Leistungsübersicht
Praxisorientierte Bewertung

Der Tarifvergleich ist so aufgebaut, dass er chronologisch auf alle relevanten Leistungsmerkmale, der am Markt befindlichen Cyber-Produkte, eingeht und so eine verständliche und ganzheitliche Übersicht über das mögliche Leistungsspektrum gibt.

Um die jeweilige Leistungsstärke des einzelnen Tarifs im Vergleich besser zu verstehen, wird jedes Tarifmerkmal auf Basis unserer Schaden- und Vertriebserfahrung  nach Relevanz gewichtet.

In dieser Bewertung sind intensive professionelle Erfahrungen aus den letzten 10 Jahren Cyberversicherung in Deutschland eingeflossen. Insbesondere aus den Bereichen Vertrieb, Underwriting, Produktmanagement und Schadensfälle, aber vor allem aus diversen Gesprächen mit Unternehmen und Organisationen, die sich im Anschluss für den Abschluss einer Cyberversicherung entschieden haben. Diese Expertise wird im Vergleich widergespiegelt. Dabei ist der Lernprozess nicht abgeschlossen. Der Vergleich samt der Bewertung und allen Parametern wird auf Basis des Wissens und neuer Erkenntnisse fortlaufend weiterentwickelt.

Der Markt

In der letzten veröffentlichten Abfrage zur Cyberversicherung aus September 2023 konnte die BaFin 71 Anbieter von Cyberversicherungen in Deutschland identifizieren. Das sind gut 18% mehr als zwei Jahre zuvor. Das Prämienvolumen für 2022 wird mit knapp € 400 Mio. angegeben (397,1) und der Markt wächst konstant mit > 50% pro Jahr (52,7% in 2022). Die durchschnittliche Schaden- und Kostenquote des Gesamtmarktes ist mit 72,22% sehr hoch. Allerdings weist die reine Schadenquote der Top10 Anbieter 2022 mit einer Spannweite zwischen 20,1% und 112,8% eine enorme Diskrepanz auf. Der größte Anbieter hat einen Marktanteil von 14,5% und die Top 10 machen ca. ¾ des Gesamtmarktes aus. (Quelle: Vortrag Ramon Platt, BaFin auf dem Handelsblatt Euroforum am 19.09.2023)

Als zweite Referenzquelle, kann die Geschäftsstatistik des Gesamtverband der Versicherer (GDV) dienen, die für 2022 mit einer Schaden-Kostenquote von 78% und einem Marktwachstum von 56% auf ähnliche Werte kommen. Lediglich das angegebene Prämienvolumen liegt mit € 249 Mio. deutlich darunter, weil insgesamt nur 41 Anbieter erfasst sind, die sich vor allem im KMU-Umfeld wohlfühlen. Es ist davon auszugehen, dass internationale Anbieter und Industrieversicherer in dieser Auswertung eher unterrepräsentiert sind.

Struktur & Gewichtung

Die 125 Vergleichsmerkmale sind chronologisch entlang eines typischen Schadenfalls aufgebaut und in Kategorien aufgeteilt. 11 Merkmale dienen der reinen Information zur Gegenüberstellung und werden nicht bepunktet. Bei den übrigen 114 Merkmalen werden je nach Wichtigkeit des Prüfpunktes zwischen 0,5 und 10 Punkte vergeben. Ist ein Prüfpunkt besonders komplex oder facettenreich ist er aufklappbar in mehrere Unterpunkte gegliedert, die einzeln bewertet werden. Die Prüfpunkte finden sich in 8 unterschiedlichen Kategorien ein, die sich wiederum den 5 definierten Leitfragen unterordnen:

Leitfragen
 

  1. Was löst den Versicherungsschutz aus?
  2. Was leistet der Versicherer?
  3. Was ist nicht versichert?
  4. Was ist versichert?
  5. Was gibt’s noch oben drauf?
     

Kategorien

 

  1. Trigger
  2. Assistance /  Eigenschaden
  3. Betriebsunterbrechung
  4. Haftpflicht
  5. Ausschlüsse
  6. Allgemeine Regelungen
  7. Obliegenheiten / Gefahrerhöhung / Zusätzliche Informationen
  8. Prävention (inkl. Reaktion)

 

In den Allgemeinen Regelungen werden übergreifende versicherungsrechtliche Themen, wie die geografische Deckung, Vorrangigkeit, aber auch die Repräsentantenklausel oder Verzicht auf Kündigung im Schadenfall miteinander verglichen. Die Versicherungsfalldefinitionen werden im Vergleich für die Eigenschäden und Haftpflicht ausgewiesen, aber fließen nicht mit in die Wertung einbewertet.

Bei den Obliegenheiten wird ein großer Fokus darauf gelegt, ob und welche konkreten technischen Maßnahmen vor Eintritt eines Versicherungsfalls zu erfüllen sind, wie beispielsweise das Patchmanagement und die Datensicherung. Auch hier gilt, ähnlich zu den Ausschlüssen, je weniger und präzisere Vorgaben, desto besser.

Die “zusätzlichen Informationen” haben einen informativen Charakter und sollen Orientierung über die Transparenz und Erfahrung des jeweiligen Anbieters geben. 

Im letzten Punkt sind die exklusiven Mehrwerte aufgeführt, in dessen Genuss jeder über CyberDirekt vermittelte Vertrag automatisch kommt.

Mit diesem Aufbau wird ein umfassender strukturierter Vergleich der aktuell sehr heterogenen Produktlandschaft sichergestellt.

 

Die Leitfragen

“Was löst den Versicherungsschutz aus?”
“Was leistet der Versicherer?”
“Was ist nicht versichert?”
“Was ist versichert?”
“Was gibt’s noch oben drauf?"

Gewichtung

Bewertungslogik

Die zur Auswahl stehenden Tarife werden in den direkten Vergleich gestellt. Bewertet und verglichen wird ausschließlich auf vertragsrelevanten Grundlagen, die aus den Versicherungsbedingungen oder dem Versicherungsschein, wie zum Beispiel Klauseln, klar und deutlich hervorgehen. Wir verlassen uns dabei explizit nicht auf mündliche Auskünfte oder Marketingmaterialien. 

Die Formulierungen der Bedingungen werden möglichst objektiv und neutral ausgelegt. Positiv bewertet wird immer die freundlichste, bzw. weitreichendste Regelung aus Sicht des Versicherungsnehmers. Bei unklaren bzw. fehlenden Regelungen wird eng ausgelegt und im Zweifel negativ bewertet. Die Basis der Wertung bilden dabei sorgfältigste Überlegungen und gemeinsame Diskussionen unter höchsten Qualitätsansprüchen. Die individuelle Gewichtung der einzelnen Merkmale erfolgt nach eigenem Risikoempfinden, Relevanz und Erfahrung des CyberDirekt-Expertenteams. 

 

Ein grüner Haken bedeutet dabei, dass der jeweilige Prüfpunkt erfüllt wird. Ein zusätzliche Tooltip erläutert ggf. Spezialitäten des jeweiligen Produktgebers in diesem Punkt oder weist auf Einschränkungen hin.
Der blaue Haken im Kreis indiziert, dass sich dieser Baustein individuell auswählen lässt. Die Prämie und die Wertung werden dann automatisch angepasst. Gleiches gilt umgekehrt für den weißen Kreis, über den sich per Klick Bausteine individuell hinzufügen lassen.
Der blaue Strich ist immer negativ und bedeutet, dass der Prüfpunkt im jeweiligen Produkt nicht vorhanden ist.

Die Wertung basiert auf einer relativen, prozentualen Bewertung. Dabei ist die Summe der besten Wertungen aus den einzelnen Kategorien der Maßstab. Daraus ergibt sich eine theoretische Höchstwertung, die immer die Benchmark setzt und laufend angepasst wird, sobald Produktupdates der Versicherer zu höherer Wertung bzw. neuen Kategoriesiegern führen. Alle Tarife orientieren sich mit dem gezeigten Prozentsatz an dem theoretisch besten Ergebnis als Summe aller aktuellen einzelnen Kategoriesiegern. 100% im Rating bedeutet das aktuell beste aus jeder Kategorie, also die Summer aller Kategoriesieger. Je höher der Prozentsatz, desto besser der Tarif und näher am Optimum. Wichtig ist, dies im Vergleich immer relativ zu betrachten.

 

 

Alle Prüfpunkte wurden mit einer verantwortlichen Stelle des jeweiligen Versicherers durchgegangen und besprochen. Die letztendliche Entscheidung über die Auslegung und Wertung jedes einzelnen Punktes trifft das CyberDirekt-Expertenteam allein, lässt aber alle Hinweise und Auslegungen für die Entscheidungsfindung zu.

 

Disclaimer

Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen von unserem CyberDirekt-Expertenteam auf Basis der verfügbaren Informationen recherchiert und bewertet worden. Zusätzlich wurden alle Vergleiche mit einer verantwortlichen Person beim Produktgeber kontrolliert und besprochen. Die Informationen dienen als allgemeine Richtlinien und können eine spezifische Beratung und Empfehlung auf Basis individueller Bedürfnisse und Anforderungen nicht ersetzen. Trotz aller Bemühungen können wir daher keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen. Rechtlich bindend, vor allem im Schadenfall, sind ausschließlich die konkret vereinbarten Versicherungsbedingungen inkl. etwaiger besonderer Bedingungen zwischen Risikoträger und Versicherungsnehmer. Auslegungen der Bedingungen können falsch interpretiert werden und sind im Zweifel immer im Kontext eines konkreten Schadenfalls zu bewerten. Wir empfehlen die jeweiligen Vertragswerke genau zu lesen.

Der Vergleich wird fortlaufend auf Grundlage von neuen Marktentwicklungen und Schadenerfahrungen mit gründlicher Recherche überprüft und ggf. angepasst. Der Vergleich und die Wertung dienen ausschließlich zu Zwecken der Information. Er soll eine Orientierung geben und befähigen, kritisch auf einzelne Bausteine und Klauseln in Cyber-Tarifen zu schauen. Es kann eine individuelle Beratung und Gewichtung der Merkmale im Einzelfall jedoch nicht ersetzen.

Diese Auswertung beruht auf einer möglichst umfassenden und relevanten, aber immer noch eingeschränkten Beratungsgrundlage. Der Marktanalyse werden verschiedene Angebote von insgesamt aktuell 16 Produkgebern zugrunde gelegt.

Als relevante Marktstatistik zur Cyberversicherung in Deutschland kann die in Ziffer 2 beschriebene regelmäßige Geschäftsstatistik des GDV herhalten, wie auch die Abfragen der Bafin. Da die einzelnen Versicherer Ihre Buchgrößen nicht offenlegen, ist eine Einschätzung des konkreten Marktanteils leider nicht möglich. In dem Vergleich sind nur Tarife von Versicherern eingeflossen, die mit Versicherungsvermittlern abgestimmte Geschäftsabläufe haben, eine übliche Maklercourtage vergüten und bereits eine gewisse Relevanz und Erfahrung mit den dynamischen Cyber-Gefahren haben.

Letzte Aktualisierung: 13.10.2023

Bei Fragen oder Unklarheiten kommen Sie gern direkt telefonisch auf uns zu:

+49 30 403 660 36

Noch nicht genug CyberDirekt? Hier gibt es mehr:

Oder besuchen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen:

SOS