1,2 Millionen Euro Seed-Finanzierung für CyberDirekt

12.04.2018

Berlin, den 12.04.2018

CyberDirekt, die erste digitale Plattform für Beratung, Vergleich und Abschluss von Cyber-Versicherungen, gibt heute eine Seed-Finanzierung über 1,2 Million Euro bekannt. Berlin Technologie Holding (BTH) sowie mehrere Business Angels stellen dem 2017 gegründeten Start-Up das Kapital zur Verfügung. Seit Anfang März können sich Unternehmen über CyberDirekt gegen die Folgen eines Cyber-Angriffs absichern und es zeigt sich bereits jetzt das große Potential und Bedürfnis des Marktes nach einer transparenten Lösung.

Das Unternehmen bietet seine Leistungen sowohl direkt, als auch über selbständige Versicherungsmakler an, welche die Technologie-Plattform von CyberDirekt für einen digital gestützten Vertrieb von Cyber-Versicherungen in Ihrem Tagesgeschäft nutzen können. Mit dem zusätzlichen Kapital möchte man insbesondere das Technologie- und Produktportfolio weiter ausbauen, um im Cyber-Markt als verlässlicher und kompetenter Partner langfristig zu agieren.

“Der Markt für Cyber-Versicherungen bietet extreme Wachstumschancen und Potenzial zur Etablierung von neuen technologiebasierten Lösungen. Die Branche steht hier ganz am Anfang und wir möchten diese Entwicklung mit unternehmerischer Perspektive langfristig begleiten”, kommentiert Joern-Carlos Kuntze, Managing Partner des Technologie-Investors BTH.

Das Versicherungspaket deckt Eigenschäden sowie Haftpflichtrisiken infolge eines Hacker-Angriffs ab. Eine Cyber-Versicherung ist damit auch vor dem Hintergrund der ab dem 25. Mai 2018 gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ein sinnvoller Schutz vor dem gefährlichen Zusammenspiel einer stetig wachsenden Cyber-Bedrohungslage und verschärften Datenschutzgesetzen. Hanno Pingsmann, Gründer und Geschäftsführer von CyberDirekt: “Die Mehrheit der Unternehmer hat noch nicht realisiert, dass eine Cyber-Attacke schnell zu einer Datensicherheitsverletzung führen kann.” Der potenzielle finanzielle Schaden durch einen Cyber-Angriff ist unkalkulierbar. Die überwiegende Zahl von Cyber-Angriffen verläuft ungezielt und kann die IT-Systeme einer Arztpraxis, Anwaltskanzlei oder eines Steuerberaters zufällig treffen und mit dem Verlust von sensiblen Kundendaten einhergehen.

Die über CyberDirekt abschließbaren Versicherungen bieten eine effektive Absicherung gegen die Folgen eines Cyber-Angriffs sowie Präventionsmaßnahmen wie z.B. online-basierte Security-Awareness Trainings für Mitarbeiter, um die Risiken im Vorfeld zu minimieren. Das innovative Angebot richtet sich speziell an Unternehmen und Freiberufler mit einem Jahresumsatz von bis zu 10 Millionen Euro.

Das Gesamtpaket von CyberDirekt ist somit darauf ausgelegt, den Kunden einerseits effizient und ohne umständliche Bürokratie gegen die Folgen eines Cyber-Angriffs abzusichern und andererseits das Risiko der Angriffe durch gezielte Prävention zu reduzieren.

 

 

Über CyberDirekt

CyberDirekt ist im März 2018 als erste digitale Plattform für den Abschluss von Cyber-Versicherungen für den Mittelstand an den Start gegangen. CyberDirekt agiert als Mehrfachagent und bietet aktuell die Produkte der Versicherer AIG, HDI, Hiscox und Markel an. Die Tarife sind allesamt unabhängig von der bisherigen Haftpflichtdeckung des Gewerbekunden. Alle über CyberDirekt angebotenen Versicherungen sind mit einer 24h Notfall-Hotline ausgestattet, die es dem Kunden ermöglicht, bei einem Cyber-Angriff schnell und unkompliziert Unterstützung zu erhalten. Die Versicherungstarife werden durch ein umfangreiches Paket an Präventionsmaßnahmen ergänzt, welche für den Versicherungsnehmer kostenlos verfügbar sind. Das von CyberDirekt selbst entwickelte Security-Awareness Training wird in der Form von Kurzvideos und Online-Seminaren unbegrenzt und ohne zusätzliche Gebühren bereitgestellt. Als weiteres Leistungspaket erhalten CyberDirekt Kunden ohne Aufpreis einen speziellen Schutz ihrer persönlichen Daten vor Missbrauch im Darknet. Sollten Email-Adressen, Telefonnummern, Bank-, Kreditkarten- und Ausweisdaten im Darknet auftauchen, erhalten die Kunden eine automatische Benachrichtigung in Form eines Alarms.

Über die digitale Plattform des Berliner Unternehmens sind Auswahl, Vergleich und Antrag mit nur wenigen Klicks erledigt. Die Kunden erhalten nach Angabe von Branche und Jahresumsatz bereits ein verbindliches Angebot der Versicherungsprämie. Eine Absicherung gegen Cyber-Risiken ist damit bereits ab 400 EUR pro Jahr möglich. Das komplexe System der Risikobewertung ist auf wenige Angaben des zu Versichernden ausgelegt.

 

Pressekontakt

Miriam Graf

miriam.graf@cyberdirekt.de
✆   0159-02904502

Mitarbeiterschulung
Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Mitarbeiter über die gängigen Angriffsszenarien aufzuklären und für die Risiken eines Cyber-Angriffs zu sensibilisieren.
Mehr erfahren
Cyber-Versicherung
Mit dem Abschluss einer Cyber-Versicherung erhalten Sie im Notfall 24/7 Hilfe durch IT-Spezialisten. Sämtliche Kosten für die Wiederherstellung Ihrer IT-Systeme, Rechtsberatung und Haftung bei Datenschutzverletzungen sind abgedeckt.
Mehr erfahren